Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Crimmitschau entwickelt neues Gewerbegebiet

An der Bundesautobahn A4 soll ein 18 Hektar großes Areal erschlossen werden. Es eignet sich vor allem für große Industrieansiedlungen.
 
cr_Gewerbegebiet Luftbild

Gemeinsam mit der Stadt Meerane bereitet Crimmitschau die Entwicklung eines neuen Gewerbegebiets parallel zur Autobahn A4 vor. Am 4. Februar 2010 hat der Stadtrat entschieden, einen entsprechenden Bebauungsplan aufzustellen. Die Fläche, die hinter der ehemaligen Gaststätte „Stadt Dessau“ entstehen soll, umfasst knapp 18 Hektar und soll sich vor allem für größere Industrieansiedlungen eignen.
„In unserem bestehenden Gewerbegebiet werden die Kapazitäten knapp“, berichtet Wirtschaftsförderin Andrea Beres. Die Auslastung im ursprünglichen Gebiet liege bei 96 Prozent, auch die 2009 Erweiterung sei bereits zu 45 Prozent vermarktet. Ziel sei es, einen gemeinsamen Gewerbestandort mit Meerane zu entwickeln, um dem Bedarf an weiteren Industrie- und Gewerbeflächen in beiden Städten gerecht zu werden. „Wir erhoffen uns dadurch eine weitere Stärkung des Wirtschaftsstandorts Crimmitschau/Meerane“, erklärt Beres. (12.02.2010/SV)

 
Stadtverwaltung Crimmitschau
Markt 1
08451 Crimmitschau

IMPRESSUM
Tel.: +49 (0) 3762 90 0
Fax: +49 (0) 3762 90 99 01
E-Mail: stadt@crimmitschau.de

©2019 STADT CRIMMITSCHAU
nach oben