Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Meilensteine der Wirtschaftsentwicklung

 
Das ehemalige Sondergebiet „Crimmitschau-Center“ bekommt einen neuen Eigentümer.
Nach mehrjährigem Stillstand im Objekt haben die Verantwortlichen der Stadt nunmehr wieder einen Partner, mit dem sie in regem Kontakt stehen und den Standort gemeinsam beleben werden.

Der notarielle Vertragsabschluss wurde Ende Februar realisiert. Ziel ist es, die schon vor Jahren angestrebte Umnutzung des Areals in ein Gewerbegebiet schnellstmöglich zu vollziehen. Die Stadt wird dafür durch Vorbereitung des Entwurfs- und Auslegungsbeschlusses zur Änderung des Bebauungsplanes Nr. 1/91 „Gewerbepark Crimmitschau“ die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Weiterführung des Bebauungsplanverfahrens schaffen.

Gute Nachrichten gibt es auch für die derzeitigen Mieter des Objektes. Vom Alteigentümer lag allen Mietern eine Kündigung vor. Nun konnte in gegenseitigem Einvernehmen mit dem neuen Eigentümer der auf den Mietern lastende Druck genommen werden. Es wird bis zum Ende des Jahres 2019 in Ruhe geprüft, wie sich die gegenwärtigen Nutzer in eine neue Konzeption zur Betreibung des gesamten Standorts einfügen könnten. Entsprechende Vertragsverlängerungen/Neuabschlüsse mit den vorhandenen Mietern sind in Arbeit.

Nach vollzogenem Eigentumswechsel bieten sich völlig neue Möglichkeiten zur Nachnutzung der einstigen Sondergebietsimmobilie. Insgesamt stehen derzeit Mietflächen von ca. 20.000 m² auf dem ca. 70.000 m² großen Areal zur Verfügung. Hallenneubauten sind ebenfalls möglich.

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Crimmitschau wird die Nachfrage von Mietinteressenten derzeit erfasst. Potenzielle Nutzer, die Interesse an gewerblichen Mietflächen im vorhandenen Objekt oder auch an neu zu errichtenden Gewerbehallen haben, sollten ihren Bedarf deshalb schnellstmöglich an den nachfolgenden Kontakt melden:

Wifoe@Crimmitschau.de oder telefonisch unter: 03762 / 90 8001

Alle Anfragen/Bedarfe werden an die neuen Eigentümer des Crimmitschau-Centers weitergeleitet.

September 2016
Integriertes Handlungskonzept für die Innenstadt beschlossen
Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Crimmitschau hat in seiner Sitzung am 29. September 2016 das Integrierte Handlungskonzept für die Innenstadt von Crimmitschau beschlossen und damit ein Konzept bestätigt, welches als teilräumliches Fördergebietskonzept die Entwicklungsperspektive im Untersuchungsgebiet für die nächsten Jahre aufzeigt und somit den Standort noch attraktiver macht.

Dokument öffnen
Endbericht  (2,7 MB)

September 2015
Wirthwein weiht neues Logistikzentrum in Crimmitschau ein
Mit einem Mitarbeiter-Fest weihte die Firma Wirthwein Crimmitschau GmbH & Co. KG am 26. September 2015 ihr neues Logistikzentrum im Gewerbegebiet An der Glauchauer Landstraße ein.

Realisiert hat den 65 x 30 Meter großen und 1,5 Mio Euro teuren Neubau die Firma Goldbeck (Vogtland/Leipzig). Die Kapazität der bisherigen Logistikhalle hat sich damit mehr als verdoppelt und der Wirthwein-Standort Crimmitschau ist somit auf Wachstum programmiert. Bereits im Oktober 2013 war auf Grund steigender Auftragszahlen mit der Planung des neuen Logistikzentrums begonnen worden.
Auf 28 Spritzgießmaschinen werden durch das Unternehmen in Crimmitschau insbesondere Kunststoffkomponenten für das Geschäftsfeld Automotive produziert. Des Weiteren fertigt es Luftfilter für die Fahrzeugindustrie. Die Produkte finden Anwendung in PKW und LKW, aber auch in Bussen, Traktoren und anderen Nutzfahrzeugen.
Seit März 2012 ist die Wirthwein Crimmitschau GmbH & Co. KG ein Tochterunternehmen der weltweit agierenden Wirthwein AG. Das Familienunternehmen hat seinen Stammsitz seit 1949 im baden-württembergischen Creglingen. In Crimmitschau beschäftigt Wirthwein aktuell rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Februar 2015
Sondergebietes Glauchauer Landstraße zukünftig Gewerbe- und Industriegebiet
Der Stadtrat hat in seiner Sondersitzung einen Aufstellungsbeschluss zur Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbepark Crimmitschau“ gefasst. Mit diesem Beschluss beginnt ein Bauleitverfahren, welches prüft, inwieweit das Areal zukünftig gewerblich bzw. industriell genutzt werden kann. ... mehr

Oktober 2012
Online-Lehrstellenbörse zeigt Perspektiven
Um Schulabgängern in Crimmitschau zu zeigen, welche beruflichen Perspektiven es in ihrer Heimatstadt gibt, hat die Stadt im Oktober eine Online-Lehrstellenbörse ins Leben gerufen. ... mehr

März 2012
Wirthwein AG integriert drei neue Tochterunternehmen in Firmengruppe
Die Wirthwein AG hat über drei neu gegründete Tochtergesellschaften Vermögens- gegenstände der Thermoplast Technik Deutschland Holding GmbH & Co. KG erworben. Sie sind die Firmen 13 bis 15 unter dem Dach der Wirthwein AG. ... mehr

Januar 2012
Mehr als 2500 Menschen arbeiten 2011 im Gewerbegebiet
Das Crimmitschauer Gewerbegebiet boomt. In dem Areal im Crimmitschauer Osten beschäftigen mittlerweile fast 60 Firmen mehr als 2500 Mitarbeiter. Seit 2002 hat sich damit die Zahl der Arbeitskräfte im Gewerbegebiet um mehr als 1000 Personen erhöht.
... mehr

November 2011
Linamar weiht neues Werk in Crimmitschau ein
Der kanadische Automobilzulieferer hat am 21. November 2011 sein neues Werk in Crimmitschau offiziell in Betrieb genommen. 250 neue Arbeitsplätze sind bisher entstanden. ... mehr

Februar 2010
Crimmitschau entwickelt neues Gewerbegebiet
An der Bundesautobahn A4 soll ein 18 Hektar großes Areal erschlossen werden. Es eignet sich vor allem für große Industrieansiedlungen ... mehr

 
Stadtverwaltung Crimmitschau
Markt 1
08451 Crimmitschau

IMPRESSUM
Tel.: +49 (0) 3762 90 0
Fax: +49 (0) 3762 90 99 01
E-Mail: stadt@crimmitschau.de

©2019 STADT CRIMMITSCHAU
nach oben