Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Linamar weiht neues Werk in Crimmitschau ein

Der kanadische Automobilzulieferer hat am 21. November 2011 sein neues Werk in Crimmitschau offiziell in Betrieb genommen. 250 neue Arbeitsplätze sind bisher entstanden.
 

Für mehr als 100 Millionen Euro hat die kanadische Linamar-Gruppe eine neue Produktionsstätte im Crimmitschauer Gewerbegebiet errichtet. In den Hallen mit einer Produktionsfläche von rund 25.000 Quadratmetern werden unter anderem Pleuel, Nockenwellen und Getriebe für Ford und Volkswagen produziert. Offiziell in Betrieb genommen wurde die neue Anlage am 21. November 2011 im Beisein von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) und dem kanadischen Botschafter Peter M. Boehm. Bisher arbeiten in dem Werk 250 Mitarbeiter. Wie das Unternehmen ankündigte, soll die Zahl der Beschäftigten bis zum Jahr 2014 auf 400 ansteigen. Betrieben wird das neue Werk von der Linamar Powertrain GmbH. Bereits seit 2003 ist im Crimmitschauer Gewerbegebiet die Linamar Antriebstechnik GmbH ansässig. Auf 11.000 Quadratmetern Produktionsfläche produzieren dort mehr als 400 Mitarbeiter Präzisionsteile für die Automobil- und Automobilzulieferindustrie.

Richtungsweisende Investition
Crimmitschaus Oberbürgermeister Holm Günther spricht von einer richtungsweisenden Entscheidung: „Die Investition von Linamar bringt nicht nur wichtige Impulse für die Stadt, sondern für die gesamte Region.“ Zudem erneuerte das Stadtoberhaupt die Forderung nach einer Autobahnanschlussstelle für Crimmitschau: „Die Erweiterung von Linamar ist das beste Beispiel dafür, wie rasant sich der Wirtschaftsstandort Crimmitschau entwickelt. Um diese Entwicklung nicht zu gefährden und die Anwohner zu entlasten, brauchen wir die Anschlussstelle am Waldsachsener Weg.“ Bisher rollt ein Großteil des Verkehrs Richtung Autobahn durch den Crimmitschauer Ortsteil Gablenz. (sv)

 
Stadtverwaltung Crimmitschau
Markt 1
08451 Crimmitschau

IMPRESSUM
Tel.: +49 (0) 3762 90 0
Fax: +49 (0) 3762 90 99 01
E-Mail: stadt@crimmitschau.de

©2019 STADT CRIMMITSCHAU
nach oben