Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie

 

Lärmaktionsplan ohne Maßnahmenplan


Im Rahmen der 3. Umsetzungsstufe der „Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm“ (Umgebungslärmrichtlinie) wurden im Jahr 2017 Lärmkarten für Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 3 Mio. Fahrzeugen / Jahr erarbeitet. Im Bereich der Großen Kreisstadt Crimmitschau erfolgte die Lärmkartierung eines 5,34 km langen Abschnitts der Bundesautobahn A 4 sowie eines 3,03 km langen Abschnitts der Staatsstraße S 289 vom Kreisverkehrsplatz Breitscheidstraße bis zur östlichen Gemeindegrenze.

Die Öffentlichkeit wurde nach § 7 der 34. BImSchV über die Ergebnisse der Lärmkartierung informiert.

Im Anschluss an die Lärmkartierung besteht für die Gemeinden die gesetzliche Pflicht zur Erstellung von Lärmaktionsplänen gemäß § 47d BImSchG.

Nach erfolgter Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung hat der Stadtrat der Großen Kreisstadt Crimmitschau in seiner Sitzung am 23.08.2018 den Lärmaktionsplan ohne Maßnahmenplan beschlossen. Mit Beschluss des Stadtrates ist der Lärmaktionsplan ohne Maßnahmenplan in Kraft getreten.

In den Lärmaktionsplan ohne Maßnahmenplan kann während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Crimmitschau im Bereich Stadtplanung, Kirchplatz 4, 2. Obergeschoss Einsicht genommen werden.

 
Stadtverwaltung Crimmitschau
Markt 1
08451 Crimmitschau

IMPRESSUM
Tel.: +49 (0) 3762 90 0
Fax: +49 (0) 3762 90 99 01
E-Mail: stadt@crimmitschau.de

©2019 STADT CRIMMITSCHAU
nach oben